Unsere erste Lieferung Rohkaffee von Ana Cardona

Wie sieht der Weg des Kaffees aus der Region Cauca (Kolumbien) bis zur weiteren Verarbeitung in der Rösterei und dem finalen Kaffee aus? Hier erfahren Sie mehr.

Die erste Lieferung Kaffee von Ana Cardona beinhaltete zwei Varietäten: Castillo und Colombia. Die Ernte dieser Kaffees war im April/Mai diesen Jahres.

Beide Varietäten wurden von Frau Cardona für den Export ausgewählt und die Preise des Kaffees pro Kilo mit den Produzenten (Manuel Bolivar und Francisco Oliveros) vereinbart. Natürlich wurde auch die Qualität des Kaffees analysiert und beide Varietäten wurden mit hohen Spezialitätenkaffee-Punktzahlen bewertet (Castillo 86,7; Colombia 88,92).

Zusammen mit dem Export Team von Amarella Cafe wurden verschiedene Transportwege evaluiert und für die erste Lieferung wurde aufgrund der geringen Menge und der schnelleren Lieferzeit der Luftweg für am sinnvollsten beschlossen.

Die Kaffees werden manuell auf fehlerhafte Bohnen untersucht

Ende Juni diesen Jahres wurde dann diese erste Lieferung auf den Weg gebracht. Frau Cardona brachte die Lieferung zur Vorbereitung des Exportes zu Amarella Cafe, wo er dem Prozess des „Trillado“ – d.h. des Trennen der Pergamino – Haut von der Kaffeebohne unterzogen und dann hermetisch verpackt wurde. Dann, nach einer Woche Reise und einer weiteren Woche Überprüfung beim Zoll, kam der Kaffee zur weiteren letztendlichen Veredelung in der Rösterei an.

Gefällt dir der Artikel?

Share on whatsapp
Teilen über WhatsApp
Share on email
Teilen über Email

Schreib einen Kommentar

Wir sind bis zum 31.07.21 in Sommerpause. Bestellungen werden bis dahin nicht bearbeitet.

Tage
Stunden
Minuten